Sterbebegleitung - Zwischen Leben und Tod - Gesa Dröge
Inhalt  
  Startseite
  Der Wahrheit auf der Spur - Gedichte zwischen Leben und Tod
  Lesungen
  Hospizbewegung
  Ganzheitliches
  Was ist Wahrheit?
  Prof. Dr. Ernst Senkowski - Von Trichtern und Hunden
  2012
  Filme
  Galerie
  Andreas Eschbach - Übers Schreiben
  Presse
  Links
  Biographisches
  Kontakt
  Newsletter
  Impressum
www.gesaluisedroege.de
Filme
Seitenanfang

25.01.2013
Gründung einer gemeinsamen Website

Gesa Dröge - Sterbebegleitung
Prof. Dr. Ernst Senkowski - Jenseitskontakte


http://www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de



Bis auf wenige Beiträge wurden die alten
in die neue umfangreichere Website übernommen.


Ernst Senkowski - Gesa Dröge

Ernst Senkowski - Nachruf
*04.11.1922- 13.04.2015



Unser gemeinsamer Weg


bild


_______________________________________________________


Filme



Eines vorweg:


Erkenntnisse aus Wissenschaft und Spiritualität lassen eine ganzheitliche Sichtweise der Erde und des Universums zu, die bis vor einigen Jahren noch als widersinnig abgetan wurde.
Vielfältige Möglichkeiten öffnen uns Türen zu weiteren Dimensionen. Sie lassen uns in tiefere Schichten des Bewusstseins vordringen, um sie als Chancen der Weiterentwicklung zu erkennen und zu leben. - Das ist Kernthema folgender Filme.

Es geht nicht darum, zu missionieren, Filminhalte ausnahmslos zu glauben oder eben nicht. Es geht darum, die Dinge aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und dass Sie sich über Ihr Bewusstsein auf etwas einlassen, was Ihnen vielleicht bisher völlig fremd war.
Es geht darum, intuitiv zu hören, zu sehen und vor allem zu fühlen: Bewusstseinserweiterung
Er geht um ganzheitliche Wahrheit – nicht um die Wahrheit, die es ja nicht geben kann, und wie sich Wahrheit für jeden Einzelnen definiert und entwickelt.


-----------------------------------------------------------------------------

-  (R)EVOLUTION 2012
-  (Das Doppelspaltexperiment)
-  Quantensprung
-  Kymatica
-  Zeitgeist - The Film
-  Zeitgeist - Addendum
-  Zeitgeist: Moving Forward
-  Ruediger Dahlke - Krankheit als Sprache der Seele
-  Ruediger Dahlke - Peace Food
-  Ruediger Dahlke - Die Schicksalsgesetze
-  Wahrheit - Alles Lüge! Wie das Gehirn Wirklichkeit konstruiert
-  Faszination Bewusstsein

-----------------------------------------------------------------------------

(R)EVOLUTION 2012

Basierend auf wissenschaftlichen Forschungen und Dokumenten der NASA, weist der renommierte Biophysiker Dieter Broers in REVOLUTION 2012 nach, dass ein spektakulärer Zusammenhang zwischen der Aktivität der Sonne, den von ihr erzeugten Veränderungen des Erdmagnetfeldes und unserer Psyche besteht. Katastrophen ungeahnten Ausmaßes wie Erdbeben, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche, aber auch weltweite Ausfälle des Stromnetzes beschwören eigentlich für die nahe Zukunft ein Schreckensszenario herauf, das von den in diesem Herbst anlaufenden Spielfilmen von Roland Emmerich und Steven Spielberg noch geschürt wird.

Wiederholt warnten NASA-Meldungen vor einem sogenannten Sonnenaktivitätsmaximum im Jahr 2012, das sich, so Broers, in extremem Maße auf unser Befinden und unser Bewusstsein auswirken wird. Die Warnungen der NASA decken sich dabei auf verblüffende Weise mit den alten Berechnungen der Maya, die in ihrem Kalender für das Jahr 2012 einen letzten, fundamentalen Wandel vorhersagten.

Anhand aktueller astrophysischer Forschungen und der Lehrmeinungen der herausragendsten Vertreter der Astro- und Quantenphysik weist Broers eindrucksvoll nach, dass das Jahr 2012 einen Bewusstseinssprung von revolutionären Ausmaßen erzeugen wird, einen grundlegenden Umbruch, der die Menschen zwingen wird, zu erwachen und sich in einer anderen Dimension des Seins neu zu erfinden.

Mit beeindruckenden Statements folgender Wissenschaftler:
Dieter Broers - Biophysiker
Ernst Senkowski - Experimentalphysiker
Michael König - Quantenphysiker
Illobrand von Ludwiger - Astrophysiker
Rupert Sheldrake - Biologe
Giuliana Conforto - Astrophysikerin
und
Francine Blake - Historikerin




(R)EVOLUTION 2012 - Trailer

(R)EVOLUTION 2012 - Website

Die Wissenschaftler aus (R)EVOLUTION 2012




Das Doppelspaltexperiment                 
Quantensprung
     In 3 Teilen                                                  In 3 Teilen

(3sat, 2008) Doppelspaltexperiment - dieses Experiment gilt als das wichtigste Experiment der Quantenmechanik, es ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie die Quantenmechanik unsere Weltanschauung verändert. Alles ist miteinander verbunden.

Es ist die Welt der kleinsten Dimensionen - das Reich der Quanten und Elementarteilchen. Kausalität, Ursache und Wirkungen gelten nicht mehr; es herrschen Unschärfe und der Zufall. Der Beobachter beeinflusst den Vorgang.
"Steht der Mond auch am Himmel, wenn keiner hinschaut?"
Einsteins Frage erscheint ganz nahe liegend.


Da gibt es ein Wunder: Wellen und Teilchen scheinen sich gegeneinander umwandeln zu können. Das gleiche Ding erscheint als Welle oder Teilchen, je nachdem, wie man es detektiert. Benutzt man ein Messgerät, das auf Wellen sensibel ist, erscheint das Ding als Welle, benutzt man ein Gerät, das auf Teilchen sensibel ist, erscheint das Ding als Teilchen. Dieses Verhalten wird mit Welle-Teilchen-Dualismus betitelt. Der Begriff täuscht Wissen vor, jedoch, Namen für Unwissen zu vergeben, macht daraus noch kein Wissen. Auch hier: man weiss noch nicht einmal, ob der genannte Vorgang überhaupt ein Wechselgeschehen ist und, man weiss auch noch nicht, ob das Ding nun eine Welle ist, die sich nur auch mal in ein Teilchen wandelt oder umgekehrt.

Das Verhalten von Photonen wie Elektronen im Doppelspaltexperiment wird wissenschaftlich als unverstehbar eingestuft. Trotzdem sind die Vorgänge, da reproduzierbar, berechenbar. Nur mathematisch Berechenbares stellt jedoch nur Technik dar. Physik ist definitiv, die Natur zu verstehen, und sie so erklären zu können. Kann das nicht mehr gelingen, kann die Menschheit das Buch der Physik schließen. Aus für Technik gewonnenen Formeln, die prinzipiell nur die Erscheinungen, also das äußere Bild von Naturvorgängen beschreiben, kann der diese Erscheinungen verursachende Funktionismus der Natur grundsätzlich nicht gewonnen werden.


Werner Heisenberg - einer der Väter der Quanten-Theorie - sagte:
"Wer behauptet, die Quantenphysik verstanden zu haben,
der hat sie nicht verstanden."





Kymatica
youtu.be/I6y_OmcrnLo

(2009) Die zweite Dokumentation des Machers von Esoteric Agenda (Ben Stewart). Der Film beschäftigt sich mit dem menschlichem und universellen Bewusstsein und stellt die psychische Krankheit heraus, welche die Menschheit durch eine verrückte Illusion indiziert hat, die Schmerz und Leid erzeugt.

Er verbindet die methaphysischen Aspekte und die alten Mythen mit der modernen Gesellschaft und politischen Auswirkungen, erklärt Schamanismus, Dualität, die Realität hinter der DNA und moderne falsche Vorstellungen. Schlussendlich geht es um die fundamentale Fehlannahme, die aus dem Ungleichgewicht zwischen Natur und Mensch resultiert.



2001
 

„Zeitgeist“ ist ein von Peter Joseph produzierter Film, der mit den Mitteln eines Dokumentarfilms u.a. eine Reihe von Verschwörungstheorien und um das Christentum, die Anschläge vom 11. September 2001 sowie die Verbindung zwischen Hochfinanz und Kriegswirtschaft aufgreift.


Der Film wurde im Juni 2007 über Google sowie auf DVD veröffentlicht. Mit 70.000 Downloads pro Tag ist Zeitgeist innerhalb kurzer Zeit zu einem der erfolgreichsten Internet-Filme geworden. Das Video wurde in viele Sprachen übersetzt und hat auf Videoplattformen, in Foren und Blogs für Diskussionsstoff und zur Erstellung von unabhängigen Editierungen und Videokommentaren geführt.

Am 2. Oktober 2008 erschien unter dem Titel „Zeitgeist: Addendum“ eine ebenfalls von Peter Joseph gedrehte Fortsetzung des Films. Darin wird für den Übergang in ein auf Technologie basierendes Sozialsystem geworben. Außerdem beschäftigt sich der Film stärker mit Zusammenhängen zwischen der Finanzbranche und dem Bankensektor.

Der Futurologe Jacque Fresco gründete das Venus Projekt, dessen ausführender Arm „The Zeitgeist Movement“ hinter den Ideen der beiden Filme steht.


Am 10. November 2007 wurde der Film "Zeitgeist: Der Film" im Egyptian Theater in Hollywood als Teil des 4th Annual Artivist Film Festival aufgeführt und mit dem Best feature Award für Spielfilme der Kategorie Artivist Spirit ausgezeichnet. 2008 gewann die Fortsetzung „Zeitgeist Addendum“ ebenfalls in der Kategorie Artivist Spirit. Im September 2008 erhi
elt er eine spezielle Beachtungsauszeichnung beim Rutger Hauer's Film Festival in Mailand.

Trotz dieser Auszeichnungen rief der Film auf Seiten der Medien nur geringes, negativ gefärbtes Interesse hervor.



Zeitgeist - Addendum
2008

„Zeitgeist: Addendum“ ist ein von Peter Joseph 2008 produzierter Film, der mit den Mitteln eines Dokumentarfilms Betrachtungen des 2007 erschienenen Films „Zeitgeist: Der Film“ desselben Regisseurs vertieft und ergänzt. Der Film behandelt das amerikanische Federal Reserve System, die CIA, Regierungsformen, Religionen und die Unternehmens- und Wirtschaftssituation der Welt an Beispielen der USA. Er schlussfolgert eine diesen Institutionen innewohnende Korruption, die der Menschheit insgesamt nur schädlich sein kann und abgelöst werden sollte. Der Film beschreibt das „Venus Project“ als nicht perfekte, aber heutzutage mögliche Lösung.

 

Dem Regisseur Peter Joseph zufolge versucht der Film die Ursachen der überall vorhandenen, gesellschaftlichen Korruption aufzudecken und gleichzeitig eine Lösung anzubieten. In dieser Schlussfolgerung betont der Film, dass jegliche Glaubenssysteme immer ein Bedürfnis von Abhängigkeit erzeugten. Es werden konkrete Möglichkeiten dargestellt, wie das derzeitige Geldsystem geschwächt werden kann. Der Film schlägt verschiedene Ansätze vor, die zu einer „sozialen Transformation“ führen sollen; unter anderem Boykott der großen Banken, die das Federal Reserve System ausmachen, Ausblenden der Mainstream-Massenmedien, Boykott des Militärs und Ausstieg aus der Energieabhängigkeit den großen Energiekonzernen gegenüber.

Am 2. Oktober 2008 gewann der Film den „Artivist Spirit Award – Best Feature“ auf dem Artivist Film Festival 2008. Dies war gleichzeitig seine Weltpremiere während der Eröffnungsnacht des Festivals.
Die Mitveranstalterin Dr. Bettina Wolff sagte in einer Rede:

„Das Verfehlen unserer Welt, die Probleme des Kriegs, der Armut und der Korruption zu lösen, ruhen in einer grausamen Ignoranz über was menschliches Verhalten anleitet. "Zeitgeist: Addendum" adressiert die wahre Quelle der Instabilität unserer Gesellschaft und offeriert gleichzeitig eine fundamentale Langzeitlösung. Regisseur Peter Joseph hat die Fähigkeit, ein riskantes Thema auszuwählen und es in eine visuelle, emotionale und intellektuell fesselnde Angelegenheit zu verwandeln – und das aus einem höheren Blickwinkel.“

Am 9. Oktober 2008 wurde der Film unter die 19 besten beim Guardian’s wöchentlichen Viral Video Chart gewertet, der auf der Anzahl der Links und Videoverknüpfungen auf anderen Webseiten basiert. In diesem Fall war der Spot in ungefähr 2 Millionen Blogs verknüpft.



Zeitgeist: Moving Forward
In drei Teilen  -  2011

Zeitgeist: Moving Forward
ist ein Dokumentarfilm des amerikanischen Regisseurs Peter Joseph aus dem Jahre 2011. Es ist der dritte Zeitgeist-Film in Spielfilmlänge und kann als dritter und letzter Teil der Zeitgeist-Trilogie gesehen werden.

Der dritte Film knüpft an das in den zwei vorhergehenden Filmen begonnene Gesamtbild an, das einen umfassenden Versuch unternimmt, die heutige Welt in ihrer ökonomischen und sozialen Ganzheit aus dem Blickwinkel der USA zu erfassen.

Hierbei beginnt der dritte Film mit dem Thema der Epigenetik und der Relativierung von Vorurteilen bezüglich genetischer „Belastung“. Er führt hierbei das Beispiel auf, dass ein genetisch „schwächeres“ Lebewesen diesen „Nachteil“ leicht ausgleicht, wenn es in dem Bereich mehr stimuliert wird als ein genetisch bevorteilteres Lebewesen, das in diesem Bereich vernachlässigt wird. So führt er an, dass viel Gewalttätigkeit auf kindliche Vernachlässigung oder Traumatisierung zurückzuführen ist und im Gegenzug Talentiertheit öfter bei Kindern, die viel berührt und umsorgt wurden, vorzufinden ist.

Im Weiteren geht der Film auf den Finanzsektor ein und beschreibt die mit einer entemotionalisierten Spekulationsbranche einhergehenden verheerenden Auswirkungen auf die physische Welt, genauer, die Menschen, die unter der als Folge auf die Spekulationen auftretenden Wirtschaftskrise zu leiden haben.

Zum Ende hin beschäftigt sich der Film mit einer Alternative zum kapitalistisch-monetären „System“ und stellt den Visionär Jacque Fresco vor, der das Konzept der ressourcenbasierten Ökonomie begründete. Dies stellt einen mehr oder weniger „ganzheitlichen“ Ansatz dar, der aber den Fokus auf eine neue wissenschaftlich begründete und global koordinierte Wirtschaft legt. Der Autor stellt dabei klar heraus, dass er sich weder dem Kommunismus oder Sozialismus noch anderen „-isms“ zuordnen lassen möchte und kritisiert die gegenwärtige Geisteshaltung der meisten Menschen, die jeden in eine „Schublade“ stecken möchten. Er führt hierbei das Extrembeispiel der USA auf, in denen sofort angenommen würde, man gehöre zu dem als einzige alternative assoziierten Lager, wenn man nicht zu dem anderen gehört:

„If you are not a Republican then you must be a Democrat. If you are not a Christian, then you might be a Satanist.“ – „Wenn du kein Republikaner bist, dann musst du ein Demokrat sein. Wenn du kein Christ bist, bist du wahrscheinlich ein Satanist.“
Mehr dazu: 
About Zeitgeist Moving Forward



Ruediger Dahlke - Krankheit als Sprache der Seele
In 7 Teilen   -   September 2008

Vortrag von Rüdiger Dahlke
Gleichnamiger Buchtitel:
Krankheit als Sprache der Seele - Be-Deutung und Chance der Krankheitsbilder
Schlüsselwerk der Psychosymatik


Rüdiger Dahlke sieht »Krankheit als Sprache der Seele«.

Ist das so? Krankheit als Botschaft?
Krankheit als die vom Bewusstsein in den (Körper-)Schatten gesunkene Expansion?

Mit dem Gedanken – Krankheit sei Strafe und ungerecht verteilt unter den Menschen – begeben sich Betroffene oft in eine Sackgasse.
In wieweit hat Krankheit mit uns selbst zu tun? Wie innen – so im Außen?

Der bekannte Arzt und Psychotherapeut Dr. Ruediger Dahlke hat mit seinen Bestsellern wesentlich zu einem neuen Verständnis von Krankheit als pyschosomatischem Geschehen beigetragen. Krankheit begreift er als Chance, Körper und Seele wieder in Harmonie zu bringen und zu halten. „Krankheit als Sprache der Seele“ behandelt in Ergänzung und Erweiterung zu „Krankheit als Weg“ eine Vielzahl von Krankheitsbildern. Es gibt dem Leser Mittel an die Hand, die Sprache des Körpers zu verstehen, eigene Symptome zu deuten und mit seelischen Ursachen in Beziehung zu setzen.



Ruediger Dahlke - Peace Food (1)
Ruediger Dahlke - Peace Food (2)
Oktober 2011

Ruediger Dahlke im Gespräch mit Thomas Schmelzer (Mystica TV)

In dem dreiteiligen Talk mit Dr. Ruediger Dahlke, dem wohl bekanntesten Experten zum Thema ganzheitliche Gesundheit, geht es um Essen für den Frieden: Ohne Fleisch und ohne tierische Produkte. In seinem Buch „Peace Food" plädiert der Arzt und Psychotherapeut für eine vegane Ernährung und schildert, warum Milch keineswegs so gesund zu sein scheint, wie oft behauptet. Sogar Bill Clinton ernährt sich seit einiger Zeit vegan, seit er die „China Study" gelesen hat. Darüber hinaus aber erspart verminderter Fleischkonsum unzähliges Leid bei den Tieren: 98 aller Tiere, die später verzehrt werden, haben nie ein natürliches Leben unter freiem Himmel erlebt.

Der zweite Teil des Gesprächs mit Dr. Ruediger Dahlke behandelt die ethische Seite von „Peace Food". Ist es wirklich weiterhin tragbar, dass unzählige Tiere leiden und dahinvegitieren müssen, weil wir alle so gerne Fleisch essen? Schweine, eigentlich reine und sehr intelligente Tiere müssen zum Teil übereinander in ihren Exkrementen leben, fern ab von Sonnenlicht oder Bewegungsfreiheit.



Ruediger Dahlke - Die Schicksalsgesetze
Dezember 2011

Bevor man ein Spiel spielt, muss man sich zuerst mit den Regeln vertraut machen. Nur beim wichtigsten aller Spiele, dem Leben selbst, glauben wir immer noch, darauf verzichten zu können. Nach dem großen Erfolg von »The Secret«, das mit dem Gesetz der Anziehung eines der Schicksalsgesetze erklärt, beleuchtet Ruediger Dahlke nun mit seinem neuen Buch umfassend alle geistigen Gesetze des Lebens, darunter das Gesetz der Polarität, das Gesetz des Anfangs, das Gesetz vom Teil und vom Ganzen sowie das Resonanzgesetz. Wer diese Gesetze kennt, lebt im Einklang mit dem Kosmos und kann sich unnötiges Leid ersparen. Mit »Die Schicksalsgesetze« fasst Ruediger Dahlke seine langjährige intensive Beschäftigung mit den Prinzipien des Lebens zusammen. Anschauliche Beispiele illustrieren die Wirkungsmechanismen und helfen dem Leser, die eigenen Erfahrungen besser zu verstehen. Dieses Buch eröffnet die Perspektive zu einer völlig neuen Weltsicht.

Ruediger Dahlke ist einer der renommiertesten Autoren auf den Gebieten Spiritualität und ganzheitliche Gesundheit.




Wahrheit - Alles Lüge! Wie das Gehirn Wirklichkeit konstruiert
youtu.be/ATRJL6C_hzc

In 5 Teilen  -  2008

(ARTE, 2008) Ist die Welt, wie wir sie sehen, tatsächlich Realität oder nur ein Produkt unseres Gehirns? Was wäre, wenn das, was wir erleben, bloß eine individuelle Illusion ist? International renommierte Wissenschaftler machen anhand anschaulicher Beispiele deutlich, wie leicht unsere Wahrnehmung - und damit unsere individuelle Realität - beeinflussbar ist.
Doch Hirnforscher gehen davon aus, dass wir unser Leben innerhalb unseres Gehirns erleben. Jeder Mensch konstruiert somit seine individuelle Realität. Und der Mensch kann seine Wahrnehmung und sogar die Struktur seines Gehirns durch gezielte Techniken verändern und damit aktiv seine Realität gestalten.

In der Dokumentation kommen international renommierte Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen der Hirnforschung, der Psychologie und der Philosophie zu Wort. Sie veranschaulichen ihre Forschungsergebnisse anhand verschiedener Experimente: Von Operationen unter Hypnose, Umgang mit Phantomschmerzen bis hin zu Illusionsexperimenten zeigt die Dokumentation Beispiele, die deutlich machen, wie leicht unsere Wahrnehmung - und damit unsere individuelle Realität - beeinflussbar ist.
Untersuchungen aus dem Bereich des Cyberspace und der Meditationsforschung beweisen, wie fließend die Grenzen zwischen virtueller und "echter" Realität sind. Sie zeigen auch, welche Risiken teils damit verbunden sind.
Die Erkenntnisse der Hirnforschung verleihen dem bisherigen Verständnis von Realität jedenfalls eine neue Dimension. Unendlich viele Möglichkeiten würden sich eröffnen, wenn wir die Wahrnehmung der Wirklichkeit durch unser Gehirn aktiv steuern könnten.

Die Dokumentation zeigt darüber hinaus, wie die Neurowissenschaft versucht, mit modernsten Techniken das Rätsel Realität zu lösen. Dadurch bekommt die Hirnforschung auch eine philosophische Relevanz, da sie indirekt die Frage stellt, in was für einer Welt wir leben wollen und wie wir sie erleben wollen.




Faszination Bewusstsein

in 6 Teilen
(ARTE, 2008)

Das bewusste Denken zeichnet den Menschen als selbstständiges Individuum aus. Aber was wissen wir eigentlich über den Ursprung und die Entwicklung unseres Bewusstseins? Die Dokumentation lässt Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen zum neuesten Stand der Forschung zu Wort kommen.
Das bewusste Denken gehört zum Wesen des Menschen. Denn nur durch sein Bewusstsein wird der Mensch zum selbstständigen Individuum. Als Teil des narzisstischen Selbstverständnisses des Menschen hat sich das Bewusstsein jedoch lange Zeit der akademischen Erforschung entzogen.

Was weiß die Wissenschaft heute von Ursprung und Entwicklung des Bewusstseins? Was ist über die Entstehung von Gedanken bekannt? Woher kommt das Bewusstsein? Hat es verschiedene Formen? In welcher Wechselwirkung stehen sie zueinander? Steht das Bewusstsein in Zusammenhang mit dem Körper und mit dem physischen und sozialen Umfeld? Welche Rolle spielen Biologie und Kultur?
Die jüngsten Entwicklungen der Neurowissenschaften, der Verhaltensbiologie, Psychologie und in der prähistorischen Forschung könnten schon bald Antworten auf diese Fragen liefern, die unsere bisherigen Theorien infrage stellen. Und diese Antworten könnten eine ähnlich bahnbrechende Einsicht liefern wie einst die Erkenntnis, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist.

 
Gemeinsame Website: Gesa Luise Dröge - Dr. Ernst Senkowski – www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de



 




Aktuelles  
  25.01.2013
Eine neue gemeinsame Website befindet sich im Aufbau:

Gesa Dröge - Sterbebegleitung
Dr. Ernst Senkowski - Jenseitskontakte

Bis auf wenige Beiträge werden die alten in die neue umfangreichere Website übernommen.

www.sterbebegleitung-jenseitskontakte.de
.
 
Werbung  
 
 
Gesa Dröge:

Der Wahrheit auf der Spur
Gedichte zwischen Leben und Tod
 
 

ein Bild
(Bild-Link: Leseprobe)

ein Bild
(Bild-Link: PDF-Datei)


Gesa Luise Dröge
Der Wahrheit auf der Spur
GEDICHTE ZWISCHEN LEBEN UND TOD
Gryphon Verlag, September 2010

Mit einem Nachwort von
Prof. Dr. Ernst Senkowski, Experimentalphysiker
und einem Zitat des Quantenphysikers
Dr. Michael König,
beide bekannt aus Film und Buch:
'(R)EVOLUTION 2012'

Vorwort:
Helga Bremer,
ausgezeichnet mit dem erstmals 2007
ausgeschriebenen Hospizpreis Niedersachsen
----------------------------------------
Mehr dazu unter: "Buchprojekt"

 
EOS-AURORA
Ernst Senkowski:

Eine Rückschau
Gedichte eines Lebens
 
 

ein Bild
(Bild-Link: PDF-Datei)

ein Bild
(Bild-Link: PDF-Datei)


 
Ernst Senkowski:

Instrumentelle TransKommunikation
ITK
 
 

ein Bild
(Bild-Link: PDF-Datei)

ein Bild
(Bild-Link: PDF-Datei)


 
Auf dieser Website waren insgesamt 44382 Besucher.